Kennt ihr schon das Spiel Escape Climate Change ?

Bei Escape Climate Change handelt es sich um ein interaktives Gemeinschaftsspiel für Personen ab 14 Jahren. Es basiert auf der Idee der Escape Games, bei denen Kleingruppen innerhalb einer vorgegebenen Zeit komplexe Rätsel lösen müssen. In diesem Falle müssen die Teilnehmenden einen Geheimcode knacken, welcher sich im Spiel befindet. Dies gelingt nur, wenn diese zahlreiche Rätsel und Aufgaben durch Spürsinn, Teamwork und Klimawissen lösen.

Ihr wollt es ausprobieren? Meldet euch im Büro: buero(at)kljb-koeln.de

Die Corona-Pandemie stellt unser Leben in vielerlei Hinsicht auf den Kopf – auch unsere Diözesanversammlung ist ein weiteres Mal davon betroffen. Die wichtigsten Änderungen fassen wir für euch hier kurz zusammen, weitere Informationen erhalten alle angemeldeten Teilnehmer*innen per Mail.

  • Die DV wird nicht wie geplant vom 25.-27.09.2020 stattfinden. Stattdessen wird es aufgrund von Corona eine gekürzte Fassung der DV im 1-Tages-Format geben. Die DV wird nun am Samstag, den 26.09.2020, stattfinden.
  • Die Anreise für Delegierten ist ab 9:30 Uhr möglich. Mitglieder der D-Ebene reisen um 8:30 Uhr an. Gegen 18:00 Uhr wird die Veranstaltung zu Ende sein.
  • Die DV wird nun im Maternushaus in Köln stattfinden.

Bei Fragen sind wir per Mail an buero(at)kljb-koeln.de für euch erreichbar.

Euer DV-Planungsteam 

„Du bist, was du isst“ heißt es im Volksmund häufig. Ganz so unrecht hat das Sprichwort dabei nicht. Forscher*innen haben herausgefunden, dass eine ausgewogene und gesunde Ernährung die Basis für ein gesundes Leben bietet. Doch wie wird unsere Nahrung überhaupt produziert und was sind derzeitige Herausforderungen der sogenannten Ernährungswirtschaft? Dies möchten wir euch auf unserer neuen Themenseite Ernährungswirtschaft näher erläutern.

Die KLJB setzt sich seit mehreren Jahren für die Umsetzung und Gestaltung des fairen Handels ein. Bei Veranstaltungen werden beispielsweise fair gehandelte Produkte angeboten und verkauft. Zudem hat die KLJB Köln im Jahr 2019 einen Antrag zu Mikroplastik verabschiedet, mit welchem sie sich das Ziel setzt, so wenig Plastikmüll wie möglich zu verursachen. Was unser Konsum bedeutet und welche Folgen er für Mensch und Umwelt haben kann, erfährst du auf unserer neuen Themenseite Konsum. Hier gelangst zu zur neuen Themenseite

Im Jahr 2019 hat die KLJB Köln auf ihrer Diözesanversammlung einen Antrag zum Thema Mikrolastik erlassen. In diesem setzt sich die KLJB Köln das Ziel, so wenig Plastikmüll wie möglich zu verursachen, indem für Sitzungen bewusster eingekauft wird.

Was Mikroplastik ist und wieso es schädlich für die Umwelt sein kann, erfährst du auf der neuen Themenseite Mikroplastik.

Zur Themenseite Mikroplastik

Im Rahmen des Projektes „Biodiversität in der Diözesanstelle“ haben wir uns mit dem Thema Biodiversität näher auseinandergesetzt. Gemeinsam haben wir ein Hochbeet angelegt, eine Nisthilfe, einen Wasserspender sowie ein Insektenhotel gebaut und Seedbombs selber hergestellt.

Die Anleitungen zum Nachmachen findet ihr hier

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, um an Fördergelder für eure Arbeit zu kommen. Hierunter zählen u.a. der Kinder- und Jugendförderplan NRW (kurz KJP), Gelder über eure Kommune/Gemeinde, Franzis Förderverein e.V. und Stiftungen.

Auf der neue Seite Fördergelder erfahrt ihr mehr zum Thema.

Liebe Ortsgruppenvorstände,

einige von euch fragen sich derzeit, ob eure Sommer- bzw. Herbstfahrten in Zeiten von Corona stattfinden können. Eine genaue Einschätzung können wir euch derzeit leider nicht geben. Gemeinsam haben wir jedoch einen Fahrplan erstellt, der es euch erleichtern soll, eine Entscheidung zur Durchführung oder Absage eurer Fahrt zu treffen.

Es gibt zu dem Zeitpunkt eurer Fahrt noch keine gesetzlich festgelegten Regelungen und Maßnahmen? Dann könnt ihr folgendem Fahrplan folgen:

  1. Kommuniziert mit der Leiterrunde, ob diese fahren möchten. Es ist wichtig, dass alle Leiter hinter der Entscheidung stehen. Sollten Leiter*innen absagen, müsst ihr überlegen, ob ihr die Betreuungszahlen einhalten könnt.
  2. Die gesetzlichen Regelungen können sich je nach Land und Bundesland stark unterscheiden. Informiert euch, was für Regelungen und Maßnahmen es derzeit für eure Zielregion gibt und wann diese auslaufen.
  3. Schaut im Vertrag nach den Stornierungsfristen: a) Wie hoch sind die Stornierungskosten derzeit? b) Gibt es eine Staffelung der Stornierungskosten (z.B. Erhöhung der Stornierungskosten sechs Wochen vor Veranstaltung)? c) Welche Fristen müsst ihr diesbezüglich einhalten?
  4. Tretet in den Kontakt mit dem Haus/Hausleitung: a) Ist eine Stornierung unter den derzeitigen Umständen kostenlos möglich? b) Ist es möglich, die Fahrt auf einen späteren Zeitpunkt im nächsten Jahr kostenlos  verschieben (2021)? c) Fragt nach, ob die Stornierungsfrist unter den derzeitigen Umständen weiter nach hinten verschoben werden kann.
  5. Überprüft eure Teilnahmebedingungen von Veranstaltungen der Ortsgruppe: a) Wurden vorab Teilnahme- und Stornierungsbedingungen für TN festgehalten? b) Aktualisiert Teilnahme- und Stornierungsbedingungen für die nächsten Fahrten.
  6. Prüft, ob es weitere Verträge gibt und welche Fristen hier bestehen (Busunternehmen, Musikanlage, Zelteverleih).
  7. Tretet in Kontakt mit Sponsoren und der Gemeinde. Es kann sein, dass Ausfallzahlungen von Bund und Ländern erst zu einem späteren Zeitpunkt zurückgezahlt werden können. Daher ist es wichtig, bis dahin (wenn möglich) Geld für die Überbrückung  zu haben.
  8. Für ausgefallene Fahrten können KJP-Mittel beantragt werden. Ausfall- und Stornokosten im Zusammenhang mit Veranstaltungen sind als Sachkosten nach D.II anerkennungsfähig. Hier findet ihr weiterführende Informationen. Bei Fragen nehmt ihr am besten Kontakt mit dem BDKJ Erzdiözese Köln auf (Michaela Knauf, (0221) 1642 6846, kjp@bdkj.koeln).
  9. Fragt den KLJB-Förderverein an.
  10. Tretet in Kontakt mit den Eltern. Erklärt eure derzeitige Situation. Vielleicht ergibt sich die Möglichkeit, dass die Eltern von einer Rückzahlung der Anzahlung/Teilnahmegebühr absehen.

 

Falls ihr euch entscheidet, die Fahrt stattfinden zu lassen:

  1. Informiert euch in regelmäßigen Abständen zu den gesetzlichen Regelungen und Maßnahmen.
  2. Achtet darauf, dass nicht so viele Kinder in einem Raum schlafen und in den Zelten genügend Abstand gehalten wird.
  3. Besorgt genügend Seifen und Reinigungsmittel

 

Falls ihr euch entscheidet, die Fahrt abzusagen:

  1. Informiert euch beim BDKJ zu möglichen Ausfallzahlungen. Hier findet ihr weiterführende Informationen.
  2. Informiert euch bei Bund und Ländern, ob es Ausfallzahlungen gibt.
  3. Überlegt euch Alternativen für zu Hause (z.B. Ferienprogramm, Ferien zu Hause, Stadtranderholung; für diese gibt es eine Förderung)