• Wer wir sind

Anmeldung Workshop respektvoller Umgang in den Medien

Viele KLJB-Mitglieder sind nicht nur in den Ortsgruppen, sondern auch zunehmend in den sozialen Medien aktiv. Es werden Flyer entworfen, Videos gedreht, OG-Aktionen fotografiert und diese im Anschluss online gestellt. Die Mediennutzung geht dabei nicht nur mit vielen Chancen, sondern auch Risiken einher.

In diesem Workshop wollen wir uns mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Mediennutzung von Heranwachsenden
  • Problematische Aspekte: Übergriffige Kommunikation, (Cyber-)Mobbing, (Cyber-) Grooming, Sexting
  • Auseinandersetzung mit Methoden zur Prävention: Wie kann respektvoller Umgang in den Medien aussehen/gefördert werden?
  • Intervention: Wie reagiere ich, wenn Probleme auftauchen?
  • Kultur der Achtsamkeit fördern, Handeln im Ernstfall, Hilfsmöglichkeiten

Der Workshop wird für KLJB Köln Mitglieder als Fortbildungsveranstaltung rund um den Themenbereich “Prävention sexualisierter Gewalt” anerkannt. Für alle Teilnehmenden gibt es im Anschluss ein Zertifikat.

Der Workshop wird am 14.11.2020 von 14-17:30/18 Uhr stattfinden. Die Veranstaltung wird, je nach derzeitiger Corona-Situation und Teilnahmezahl, persönlich in Köln oder online über Microsoft Teams stattfinden.

Über den Referenten: Der Workshop wird von Tobias Schmölders durchgeführt. Tobias Schmoelders (Diplom-Paedagoge) arbeitet seit fast 20 Jahren als freiberuflicher Medienpaedagoge und trifft dabei Kinder- und Jugendgruppen, Schulklassen, Lehrer*innen und Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit. Mit ihnen spricht er ueber Cybermobing, Datenschutz, intensive und exessive Mediennutzung. Er verbringt zu viel Zeit bei YouTube und – wenn noch Zeit vorhanden ist – spielt gerne Computerspiele.

Interessierte über 18 Jahren melden sich bitte über das Anmeldeformular unten an. Interessierte unter 18 Jahren nutzen bitte das Anmeldeformular rechts und lassen dieses von einer*m Erziehungsberechtigten unterschreiben.

  • Anmeldung U18

    Anmeldung resp. Umgang in den Medien (u18)

    Das Anmeldeformular richtet sich an Interessierte unter 18 Jahren. Diese müssen das Anmeldeformular von einer*m Erziehungsberechtigten unterschreiben lassen.