• Wer wir sind

Über uns

KLJB im Erbistum Köln

Die Katholische Landjugendbewegung Köln ist ein moderner, offener Jugendverband im ländlichen Raum. In unseren Ortsgruppen und auf Diözesanebene bewegen wir seit über 50 Jahren mit erfolgreicher Kinder- und Jugendarbeit das Land.

Bei uns engagieren sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf ehrenamtlicher Basis. Ausgangspunkte unserer Arbeit sind unsere christlichen Werte und der ländliche Raum. Ziel ist es Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihr Umfeld bewusst zu erleben und mitzugestalten. Dabei stützen wir uns auf Werte wie Solidarität, Gleichberechtigung, Toleranz, Nachhaltigkeit und wollen so zu einer friedlicheren und gerechteren Welt beitragen.

In unseren Arbeitsfeldern versuchen wir diese Werte konkret in die Tat umzusetzen. Insbesondere beschäftigen wir uns mit ökologischen (Ernährungswirtschaft, Klimaschutz, Energieversorgung) und internationalen (Fairer Handel, Entwicklungspolitik) Themen sowie natürlich mit dem ländlichen Raum und dem Glauben. Eine Hauptaufgabe des Diözesanverbandes ist außerdem die außerschulische Bildungsarbeit. Wir bieten eine Vielzahl von Aus- und Fortbildungsangeboten an in denen pädagogische, politische, inhaltliche und soziale Kompetenzen geschult werden.

Wie sind wir organisiert?

Die KLJB ist ein Verband, welcher von ehrenamtlichen Vorsitzenden geleitet wird. Auf den verschiedenen Ebenen sind Priester und Laien, Frauen und Männer aktiv. Die Vorsitzenden werden demokratisch in ihr Amt gewählt.

Das wichtigste Beschlussorgan der Ebenen ist die Vollversammlung (in Köln auch Diözesanversammlung genannt). Dort wird die jeweilige Zielsetzung des Verbands festgelegt und Mitglieder werden in die Gremien gewählt.

In Köln heißen die Gremien Diözesanvorstand, Diözesanausschuss, Kreativteam und Wahlausschuss. Weiterhin gibt es verschiedene Arbeitskreise und Arbeitsgruppen, wie beispielsweise den Arbeitsgruppe der Schulungsmitarbeitenden (SchuMi).

Karte

Die Karte zeigt die verschiedenen Diözesan- und Landesstellen in Deutschland.